Gesellschaft

Intelligente Kälte für die Umwelt

Matelex bietet vernetzte Lösungen zur Lecksuche und zum Energiemanagement von Kälteanlagen.

So fing alles an


Matelex steht für MATériel ELectronique d’EXpertise (ELECTRONIC EQUIPMENT von EXpertise), ebenso wie sein Expertensystem für die Lecksuche. Angesichts sehr hoher Leckraten und da es keine Lösung gab, die für die ständige Überwachung von Anlagen geeignet ist, patentierte Gérald Anquetil, Erfinder von Matelex, 2009 das DNI (Intelligent Level Detector). 2011 wurden die ersten DNIs installiert und dann mit der Sentinelle-Weboberfläche verbunden. Sobald die direkten Emissionen (Lecks) behoben wurden, entstand das HP floating, um indirekte Emissionen anzugehen und damit den globalen Matelex-Ansatz zu vervollständigen.

Integration in die Dehon-Gruppe


Mit dem Wunsch, sich auf das Fachwissen einer 1874 gegründeten Familiengruppe und insbesondere von Climalife, dem europäischen Spezialisten für Kältemittel, zu berufen, wendete sich Matelex Ende 2017 an die Dehon-Gruppe. Diese Übernahme ermöglichte es dem Unternehmen, der wachsenden Marktnachfrage mit größeren personellen und technischen Ressourcen zu begegnen. Sie ermöglichte es der Dehon-Gruppe auch, ihr Angebot an innovativen und nachhaltigen Lösungen für thermische Systeme mit einem vernetzten Tool zu konsolidieren.

Unsere Kunden bezeugen


Sie haben uns vertraut und ihre Anlagen ausgestattet.
Hier sind ihren Erfahrungen mit Matelex.